Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Opt-Out". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen.

bankett sinnreich W-E-G Stiftung & Co. KG

Gerloser Weg 70
36039
 
Fulda
Kontakt:
Fon: +49 661 25181070

gm_canvas_map_27762

Genießen im Dunkeln: Eine faszinierende Entdeckungsreise der Geschmackssinne

bankett sinnreich ist eine Initiative der W-E-G:
•Naturland-zertifizierter Caterer
•Planung, Organisation und Durchführung von privaten und betrieblichen Veranstaltungen
•Kochkurse, Betriebsrestaurants, Mittagstische und Erlebnis-Events
wie Genießen im Dunkeln
•Wertschätzender Umgang mit Lebensmitteln
•Unsere starken Partner: herzberger bäckerei, kff, lebensgut
Die Mission: „das Einfache veredeln“
Das „Einfache“ sind einfache und pure Zutaten, gradlinige und ehrliche Rezepturen, ursprünglicher und echter Geschmack, schlichte Dekoration und dienendes Verhalten.
Das „Veredeln“ ist ein künstlerischer Beitrag, etwas überraschendes und originelles. Es ist die Veredelung, die nur durch einen menschlichen Beitrag entsteht.

Die W-E-G Stiftung & Co. KG möchte einen Beitrag zu einer menschengemäßen Ernährung leisten.
Sie ergreift in ihren verschiedenen Unternehmen die Initiative, naturverbundene und menschengemäße Lebensmittel zu produzieren, zu veredeln, über sie zu forschen und über dieses...
[noch 397 Zeichen - weiter lesen]
bankett sinnreich ist eine Initiative der W-E-G:
•Naturland-zertifizierter Caterer
•Planung, Organisation und Durchführung von privaten und betrieblichen Veranstaltungen
•Kochkurse, Betriebsrestaurants, Mittagstische und Erlebnis-Events
wie Genießen im Dunkeln
•Wertschätzender Umgang mit Lebensmitteln
•Unsere starken Partner: herzberger bäckerei, kff, lebensgut
Die Mission: „das Einfache veredeln“
Das „Einfache“ sind einfache und pure Zutaten, gradlinige und ehrliche Rezepturen, ursprünglicher und echter Geschmack, schlichte Dekoration und dienendes Verhalten.
Das „Veredeln“ ist ein künstlerischer Beitrag, etwas überraschendes und originelles. Es ist die Veredelung, die nur durch einen menschlichen Beitrag entsteht.

Die W-E-G Stiftung & Co. KG möchte einen Beitrag zu einer menschengemäßen Ernährung leisten.
Sie ergreift in ihren verschiedenen Unternehmen die Initiative, naturverbundene und menschengemäße Lebensmittel zu produzieren, zu veredeln, über sie zu forschen und über dieses Wissen zu lehren. Die Initiativen vereint das Ziel, in ihrem Handeln der Entwicklung der Menschen zu dienen.
(www.w-e-g.eu)
bankett sinnreich bezieht die Waren vorrangig
von der Bio-Bäckerei herzberger und der
kurhessischen fleischwaren (kff) sowie
dem Fuldaer Bio-Bauernhof Antoniusheim.
Dies bedeutet für uns eine nachhaltige, regionale Wertschöpfungskette.

Projektbeschreibung

Nach oben
Projektbeschreibung inkl. Zielsetzung
Es erwartet den Gast ein viergängiges Überraschungsmenü, sorgfältig komponiert und hundert Prozent Bio. Zur Begrüßung gibt es einen Aperitif und das Projekt wird erläutert. Anschließend gelangen die Teilnehmer durch eine Lichtschleuse in das Dunkelrestaurant. Ein gewisser Überraschungsmoment gehört jedoch dazu, will man dem Gaumen kulinarische Aha-Erlebnisse bescheren. Ist es Gemüse oder eine Frucht, die mir da auf der Zunge zergeht? Trinke ich gerade einen Weiß- oder einen Rotwein? Im Dunkeln ist das gar nicht so leicht zu unterscheiden.

Das „Schmecken“ wird herausgefordert
Wer glaubt, er habe ganz ausgezeichnete Geschmacksknospen und könne immer genau bestimmen, was den Gaumen gerade verwöhnt, wird eine Überraschung erleben. „Noch niemand der bisher tausenden Gäste hat wirklich alle Zutaten des geheim gehaltenen Menüs geschmacklich richtig erkannt“, so die Organisatorin Annett Linke von Bankett sinnreich. Allerdings wird nach jedem Gang das Geheimnis in Worten „enthüllt“.
Es wird darum gebeten, bei der Anmeldung Lebensmittelunverträglichkeiten anzugeben, und selbstverständlich erhalten Vegetarier ein passendes Menü.
Alle verwendeten Produkte stammen aus biologischem Anbau und sind, wenn möglich, von regionalen Lieferanten.

Ein besonderes Extra der Veranstaltung ist, dass ein Teil der Einnahmen für Projekte der Blindeninstitutsstiftung Würzburg gespendet wird, denn die Idee von „Genießen im Dunkeln“ entstand ebendort aus dem Wunsch heraus nach mehr Verständnis für blinde und sehbehinderte Menschen.

Die Servicekräfte sind mit Nachtsichtgeräten ausgestattet.

Als einmaliges Projekt haben wir bereits den betriebseigenen Kindergarten mit einbezogen, indem die Kinder Platzsets zum Thema "Was bedeutet Genießen ím Dunkeln" angefertigt haben.

Innovationsgrad

Nach oben
Innovationsgrad & Originalität
Die Veranstaltung ist durch eine Kooperation mit Herrn Bernhard Reiser, Erlebnisgastronomie Der Reiser, entstanden. Hintergrund ist die enge Verbundenheit zum Blindeninstitut Würzburg.
Der Begriff "Genießen im Dunkeln" ist durch Herrn Reiser als geschützter Begriff eingetragen.
Bei bankett sinnreich können die Gäste von "Genießen im Dunkeln" das Menü und die Getränke in 100% Bioqualität genießen. Dadurch ist eine absolute Natürlichkeit und Purheit der Lebensmittel sichergestellt.
Die Grundnahrungsmittel wie Brot, Wasser und Fleisch stammen aus eigener Herstellung unserer Schwesterbetriebe. Damit wurden auch Transportbelastungen auf ein Minimum reduziert.

Realisierbarkeit

Nach oben
Realisierbarkeit & Übertragbarkeit
Das Event wird in den Wintermonaten in den eigenen Räumlichkeiten durchgeführt. Extra dafür wurden Verdunklungen vom Schreiner angefertigt. Daher ist das Event einzigartig in diesen Räumlichkeiten und kann nicht einfach kopiert werden.
Die Übertragbarkeit, Essen mit einer Erfahrung über alle Sinne wahrzunehmen, ist auch für andere Gastronomen möglich.

Relevanz

Nach oben
Sinnhaftigkeit & Relevanz
Sinn der Veranstaltung ist Sensibilisation für Menschen mit Sehbehinderung. 70 % der Sinneswahrnehmung eines gesunden Menschen geschehen über das Sehen mit den Augen. Durch das Wegschalten des Sehens werden die weiteren Sinne Schmecken, Riechen, Hören und Tasten gefordert und gleichen im Laufe des Abends den Wegfall des Sehens aus. Beispiel: Das Riechen und Schmecken intensiviert sich deutlich.
Feine Unterschiede in Gemüsesorten fordern den Gast heraus, sich rein auf sein Schmecken und Riechen zu konzentrieren und auf feinste Unterschiede zu achten. Dies ist ohne Anblick der Farben deutlich schwieriger.

Kosten

Nach oben
Kosten & Nutzen
Die Veranstaltung kostet für die Gäste 55 Euro pro Person inkl. aller Speisen und Getränke. Mit diesem Beitrag werden die entstehenden Kosten gedeckt.
Aufgrund der Veranstaltung haben viele der Gäste Folgeveranstaltungen gebucht wie z. B. Kochkurse oder private Veranstaltungen.
Die Veranstaltung ist besonders auch für geschlossene Gesellschaften geeignet, wie z. B. betriebliche Weihnachtsfeiern.
Der Gast erfährt hier in der Region Fulda hier für ein hochwertiges Bio-Menü ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Evaluation

Nach oben
Evaluation & Dokumentation
Die Veranstaltung hat wie folgt stattgefunden und wurde besucht:
Winter 2011/2012: 30 Veranstaltungen, ca. 1050 Gäste
Winter 2012/2013: 36 Veranstaltungen, ca. 1295 Gäste
Winter 2013/2014: 40 Veranstaltungen, ca. 1400 Gäste

Im Jahr 2015 feiern wir bereits 10-jährigen Erfolg von Genießen im Dunkeln.

Kategorien

Nach oben
Green Award, Nachhaltige Veranstaltung